Homoöpathische Verreibung



Eine eigenhändige Verreibung ist eine besondere Erfahrung für die Teilnehmer.
Der Ausgangsstoff, Lac Humanum ( die Muttermilch ), wurde bis zum
 Unterrichtsende nicht bekanntgegeben. Wir potenzierten bis zur C 4.





Milchzucker, Mörser, und jede Menge Geduld.



                                          

Das stundenlange Verreiben ist ein meditativer Prozess, währenddessen
man mit dem Wesen der Substanz in Verbindung tritt.




Die Wahrnehmungen der Teilnehmer waren erstaunlich!


                                   


                                                                                                          
                                                                                                         
Als häufigstes körperliches Prüfungssymptom traten Kopfschmerzen auf.
Es existieren bereits Erfahrungen bei der Anwendung des Mittels Lac Humanum
zur Heilung von chronischen Kopfschmerzen.

                                                                                                           


Weitere Wahrnehmungen aus den Protokollen der Teilnehmer :
                                                           z.B.Gefühle von:
                                                                                    Geborgenheit, Wärme, weiblich, milchig
                                                                                    unbegrenztes Vertrauen in die Zukunft
                                                                                    unbegrenztes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten
                                                                                    Tatendrang
                                                                                    " ohne Nahrung geht es nicht !"



Die nächste homöopathische Verreibung findet am Samstag, den 12.02.2011 von 10.00 -16.00 Uhr statt.

Siehe Seminare 2011

Anmeldung: 85 96 21 77


.